• 14Jan
    Categories: Geld anlegen Kommentare deaktiviert für Festgeld oder Tagesgeldkonto?

    euro-870758_960_720Die Zinsen sind aktuell auf einem sehr niedrigen Niveau, und noch immer ist von Seiten der EZB keine Wende in dieser Hinsicht in Aussicht. Gerade deshalb fragt sich natürlich der eine oder andere Anbieter, welche Möglichkeiten sich in diesem Rahmen noch bieten. Deshalb stellt man sich vor das Problem, dass hier die Vorteile nicht mehr so leicht zu erreichen sind. Denn gerade in der aktuellen Zeit ist das ganze natürlich auf einem nicht so niedrigen Niveau. Nach und nach kann sich also sicher sein, dass es in der Tat möglich ist, weitere Vorteile nach sich zu ziehen.

    Unterschied zwischen Tagesgeld und Festgeld

    Nach und nach kommt man so zu dem Punkt, dass es auch die richtige Anlage des Geldes sein kann, die einen ganz wesentlichen Vorteil nach sich zieht. So kann man zum Beispiel sagen, dadss man auch ein Tagesgeldkonto einrichten kann, welches neben einer guten Rendite auch ein hohes Maß an Sicherheit mit sich bringt. Nach und nach erkennt man also, dass es mit dem Tagesgeld eben doch noch gelingen kann, weitere Vorteile nach sich zu ziehen. Doch was zeichnet den Tagesgeldvergleich denn nun genau aus, und welche Vorteile sollte man hier auf jeden Fall ins Auge fassen? Und auf was sollte man bei einem Festgeldkonto Vergleich achten?

    Grundsätzlich ist es wichtig, bereits vom ersten Tag weg die richtigen Faktoren zu beachten. Schnell fällt auf, dass auch der Staat seinen Teil dazu moneybox-158346_960_720beiträgt, dass die ganze Sache am Ende des Tages auch erfolgreich abgeschlossen werden kann. Denn am Ende sind alle Einlagen bis in eine Höhe von bis zu 100.000 Euro ganz und gar abgesichert. Dies gilt in der Praxis aber nur einmal pro Kunde, was es nicht gerade einfacher macht, die Vorteile nach sich zu ziehen. Dennoch gibt es natürlich den einen oder anderen Anbieter, bei dem es in der Tat so ist, dass noch eine erweiterte Sicherung der Einlagen möglich ist. Dann muss aber die Anlagesumme ebenfalls recht groß sein, damit sich die ganze Sache überhaupt an und für sich lohnt.

    Das Festgeldkonto an sich muss natürlich in jedem Fall den einen oder anderen Punkt schenken. Denn nach und nach sollte es gelingen, dass sich die Anforderungen noch etwas mehr an die des Kunden anpassen. So ist es schließlich wichtig, dass man sich selbst genau die richtige Punkte ins Auge fasst. Beim Tagesgeldkonto ist es natürlich auch eines der Ziele, hier eine gute Rendite zu erzielen. Aktuell ist es eben möglich, bis zu 1,25 Prozent an Rendite zu machen. Wenn man bedenkt, dass dies in etwa 12 Mal soviel wie bei einem normalen Girokonto ist, kann man wirklich besondere Vorteile in dieser Richtung erkennen.